So entstand das Epiforum

Herzlich Willkommen im neuen Epi-Forum!
Gesperrt
Benutzeravatar
Beata
Administrator
Administrator
Beiträge: 9047
Registriert: 19.08.2010, 17:44
Wohnort: Köthel-City
Kontaktdaten:

So entstand das Epiforum

Beitrag von Beata » 24.07.2011, 11:34

Gegründet wurde das Ur-Epi-Forum Anfang 2006 von IrisB, nachdem auch der zweite Bernhardiner von IrisB an Epilepsie erkrankte.
Durch Iris vielen negativen Erfahrungen mit Mitmenschen, Ärzten und Züchtern und weil sie sehr oft alleine mit diesen Problemen da stand, hatte sie den Gedanken, ein Epi-Forum zu gründen. Auch sie hatte ihr Forum ihren beiden Bernhardinern gewidmet. Alles was sie zum damaligen Zeitpunkt an Infos fand, hatte sie dann in ihr Forum geschrieben, auch die Tagebücher ihrer beiden Bernhardiner. Tagebücher sind im Forum ja zu lesen.
Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten aber waren immer mehr Hundebesitzer auf das Forum aufmerksam geworden. Nach einer Unstimmigkeit mit Uddi hatte sie sich für eine Weile total ausgeklinkt, kam dann aber wieder zurück. Dann kamen die Schwierigkeiten mit dem Betreiber der Serverplattform, der Untergang des Forums war absehbar.

Ich selber war zu dem Zeitpunkt Besitzer eines Epi-Hundes und User in dem Ur-Forum und hab dort meine Anregungen und Ideen, Epi-Hunden zu helfen, mit eingebracht. Als es dann ersichtlich wurde, daß das Forum durch den Betreiber baden gehen würde, haben der technische admin und ich schnell diese Plattform und das neue Forum hier auf die Beine gestellt, denn der Kampf gegen Epi und die Hilfe für Epi-Hund-Besitzer ist zu wichtig. Mein technischer admin richtete das Forum für mich technisch ein und ich füllte es mit Rubriken, deren erste Inhalte von einigen Usern aus dem "alten" Forum aufwendig hier rübergerettet wurden.

Dann startete ich das "neue" Forum im September 2010.

Mein Gedanke, dieses Epiforum zu eröffnen, ja, überhaupt ein Epiforum zu gründen, war im Grunde der Gleiche wie der, den Iris mit ihrem Forum hatte. Auch ich hatte mit Louis einen Epi-Hund und ich habe aufgrund der negativen Erfahrung, die oft einem Epi-Hund-Besitzer entgegengebracht werden, sowie der unglaublich positiven Erfahrungen mit meiner Tierärztin, die mir immer auf alle Fragen Antworten gegeben hat und mich ganz toll unterstützt hat und es auch noch tut...... und nicht zuletzt meiner Freundin Simone (hier im Forum/Mod), die mir den damals wichtigsten Tipp für meinen Louis gab, der damit 7 Jahre anfallfrei war. So entstand bei mir der Wunsch, etwas für Epihunde und deren Besitzer zu tun.

Aus dieser Dankbarkeit heraus, zwar einen Epileptiker zu haben, aber enorme Hilfe erfahren zu haben, nahmen mein Mann und ich nicht nur zusätzlich eine Epi-Hündin aus dem Tierschutz auf, ich verwirklichte mir mit meinem jetzigen Forum hier meinen Traum:

Epi-Hund-Besitzern eine Plattform für den Austausch zu bieten, für Hilfe, Information und Wissenswertes über Epi. Leider bedeutet der Umstand, dass es "erfolgreich" ist, das es einfach zu viele Epi-Hunde gibt, denen und deren Besitzern geholfen werden muß.

Aber gemeinsam sind wir stark und gemeinsam gehen wir das Problem Epi an.

Dieses Forum hab ich dem Andenken meines Louis gwidmet, der im Januar 2011 nach 7 anfallsfreien Jahren im Alter von 9 1/4 Jahren gegangen ist.
Beata und die Bubis:

Karlson und Hannemann
(Bajado, Fietemöpschen, Louis, Gretamäuschen, Basti-Kind und Tristan-Mann ..Ihr seid immer bei uns)

Bild

www.ssh-forum.de

Alle Tipps zu Medikamenten immer mit dem TA absprechen!!

Gesperrt